Mozilla/5.0 (compatible; Let\'s Encrypt validation server; +https://www.letsencrypt.org)

HausPilot: Effektiv-Preisvergleich für Privatkunden

HausPilot bot ein Vergleichsportal für Strom- & Gastarife nach dem Motto: „Bei uns stehen die Besten vorn, denn nur wir rechnen auch mit dem Kleingedruckten der Tarife“. Der eigens entwickelte Tarif-Radar durchleuchtete auch die versteckten Kosten der Anbieter und fand den besten Tarif für die Kunden. In einem Test von Stiftung Warentest aus dem Jahr bot HausPilot „Besten Schutz vor Bauernfängerei“, sei die „Beste Website im Test“, und erlang den „2.Platz in der Gesamtbewertung“.

Homepage Hauspilot Privatkunden
Homepage Hauspilot Privatkunden

Darüber hinaus diente der Tarif-Lotse nach erfolgreichem Wechsel dem Vertragsmanagement der angelegten Verträge. Ausgelegt war der Energie-Manager für Privat- und Gewerbekunden. Das Ziel war es – genau wie bei Wechselpilot auch -, dem Verbraucher einen Durchblick im Tarifnebel zu verschaffen und nicht nur in den günstigsten Stromtarif, sondern auch zum zuverlässigsten und transparentesten Versorger zu wechseln.

Übernahme durch Wechselpilot

Am 25. Juni 2019 gab Wechselpilot die Übernahme von HausPilot bekannt. Ähnlich wie Wechselpilot agierte auch HausPilot unabhängig und ausschließlich im Kundeninteresse – Gründe, die für die Übernahme eine wichtige Rolle spielten. „Mit der Marke HausPilot möchten wir deutschen Verbrauchern verschiedene Energiedienst-leistungen zugänglich machen. Neben der klassischen Vertragsoptimierung eben auch die Dienstleistung rund um das Thema Energieoptimierung & Smart Home – für uns eine spannende, neue Herausforderung“, so Wechselpilot-Geschäftsführer Jan Rabe.

Das Wechselpilot-Serviceversprechen

Alle ehemaligen Hauspilot Kunden haben die freie Entscheidung, die Wechsel und Optimierung Ihrer Energieverträge zukünftig selbst durchzuführen, oder in die Hände von Wechselpilot zu geben.  Wechselpilot übernimmt ähnlich wie Hauspilot nicht nur den Vergleich der Tarife, sondern führt den Vertragswechsel vollständig durch – und das jedes Jahr, um eine wiederkehrende Einsparung zu erzielen. Zusätzlich wird die komplette Kommunikation mit den Versorgern übernommen und der  Kunde erhält lediglich die vertragsrelevanten Dokumente per Mail, beziehungsweise zum Download in seinem Wechselpilot-Kundenkonto. Somit gibt es für den Kunden dauerhaft nur noch einen Ansprechpartner, an den sich bei Fragen gewendet werden kann.

Wechselpilot arbeitet unabhängig von Versorgern und finanziert sich über eine erfolgsbasierte Servicegebühr. Diese wird zu zwei unterschiedlichen Abrechnungszeitpunkten erhoben: Zu Vertragsbeginn werden 10 % der zu erwartenden Ersparnis fällig, nach Vertragsende dann die Differenz zu der ersten Zahlung und der 20% der tatsächlichen Ersparnis erhoben. Die entstehende Servicegebühr wird auf maximal 200€ gedeckelt.

Sollten Sie durch den Wechsel ausnahmsweise nichts eingespart haben, entfällt die Servicegebühr natürlich. In diesem Falle erstattet Wechselpilot Ihnen alle abgebuchten Zahlungen, denn sie verlangen nur dann eine Provision, wenn Sie auch wirklich sparen konnten.