Unser Wechsel-Ratgeber für FairEnergie

Kommt FairEnergie für Sie als Versorger infrage oder möchten Sie den Stromanbieter kündigen? In diesem Ratgeber informieren wir Sie umfassend zu diesem Versorger und bieten Ihnen Kündigungsvorlagen für FairEnergie zum Download an. Wir erklären Ihnen unter anderem, ob FairEnergie ein zuverlässiger Stromanbieter sind, was Sie bei Kündigungsfristen von FairEnergie beachten sollten und ob es bei Tarifen von FairEnergie Bonuszahlungen gibt.

Der Versorger im Überblick

Der Stromanbieter FairEnergie

FairEnergie wurde im Jahr 2000 gegründet und hat seinen Sitz in Reutlingen. Der Versorger ist ein Tochterunternehmen der Stadtwerke Reutlingen, weiterer Anteilseigner ist die EnBW. Zugehörig ist der Netzbetreiber FairNetz GmbH. Kunden des Versorgers werden neben Strom und Gas auch mit umweltschonender Fernwärme beliefert.

Der Strommix des Versorgers besteht zum einen zu 23,8 Prozent aus Energie aus Kohlekraftwerken. Zum Vergleich: der deutschlandweite Durchschnitt liegt hier bei 36,6 Prozent. Zum anderen stammen 55,6 Prozent aus Energie aus erneuerbaren Energien. Hier liegt Deutschlands Durchschnitt übrigens bei 35 Prozent.

Als Verbraucher können Sie bei FairEnergie aus vier Ökostromprodukten wählen. Einer von ihnen ist „EchazStrom“. Hier wird die Energie aus Wasserkraftanlagen am Fluss Echaz gewonnen, von denen vier Anlagen im Besitz der FairEnergie sind.

Auf der Website von FairEnergie sind vielfältige Services einsehbar. Zum einen stehen Kunden Pachtmöglichkeiten von Solaranlagen zur Stromerzeugung am Eigenheim zur Verfügung („FairflixSonnig“), zum anderen können sogenannte „Wallboxen“ für das Laden des Elektrofahrzeuges direkt zuhause erworben werden.

Der regionale Versorger engagiert sich in im kulturellen und sozialen Leben Reutlingens durch Sponsoring und vergibt zusammen mit den Stadtwerken alle zwei Jahre einen Umweltpreis für besondere Projekte des Umwelt-, Natur- und Klimaschutzes. Ausgezeichnet wurde die FairEnergie unter anderem mit dem Siegel „Top-Lokalversorger 2019“ des unabhängigen Energieverbraucherportals.

Unsere Experten sind für Sie da

Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen.

Unter die Lupe genommen: Ist FairEnergie ein guter Energieversorger?

Um einen neuen, passenden Stromanbieter zu finden, braucht es (eigentlich) Zeit. Für Sie kürzen wir diesen Prozess einfach etwas ab! Da wir tagtäglich Hunderte von Stromverträgen wechseln, kennen wir die Versorger – auch FairEnergie – genau. Dieses Wissen möchten wir mit Ihnen teilen, um Ihnen die Wechsel-Entscheidung leichter zu machen. Für eine objektive Bewertung haben wir pro Kategorie sieben Mitarbeiter aus dem Wechselpilot-Kundenservice befragt. Sie können sich also sicher sein, dass unser Versorger-Check keine Einzelmeinung abbildet. Pro Kategorie kann ein Anbieter maximal vier Punkte erreichen. Aus den einzelnen Bewertungen berechnen wir die Gesamtzahl von Punkten, die Ihnen dabei hilft, Ihren möglichen neuen Versorger vor dem Wechsel verlässlich einschätzen zu können.

Unser Wechselpilot-Check für FairEnergie

Anbieter-Bewertung

Bonusauszahlung
Service
Bearbeitungszeit

Anbieter-Infos

Art des Versorgers

Discounter

Art der Kommunkiation

Rein postalisch

Tarif-Übersicht

12-Monats-Tarife von FairEnergie

FairEnergie bietet für Neukunden eine Vielzahl unterschiedlicher Tarife an. Wir zeigen Ihnen hier jedoch nur die Tarife mit einer Laufzeit von zwölf Monaten. Warum? Weil wir Sie dazu ermutigen möchten, Ihren Stromanbieter jedes Jahr zu wechseln. Verträge mit einer Laufzeit von 24 Monaten sind nur in seltenen Fällen vorteilhaft. Da Wechsel-Prämien im ersten Vertragsjahr ausgezahlt werden, steigen die Preise im zweiten Jahr meist sprunghaft an. Genau diesem Prinzip folgt auch unser automatische Wechselservice: Unsere Kunden wechseln wir ausschließlich in Verträge mit einer Laufzeit von zwölf Monaten, um für sie jedes Jahr wieder eine Ersparnis zu erzielen.

FairEnergie-Tarife

Berechnet mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 2200 kWh

Tarifname

Arbeits-/Grundpreis

Bonus

FairStromBasis

Arbeitspreis 29,67 ct

Grundpreis 9,69 €

Neukunden-Bonus Keinen

Sofort-Bonus Keinen

FairStrom Basis

  • Grundversorgungs- bzw. Ersatzversorgungstarif
  • Keine Boni
  • Vertragslaufzeit: 1 Monat bzw. unbefristet
  • Kündigungsfrist: 1 Monat
  • Keine Preisgarantie
  • Regenerativ (EEG gefördert)52,9
  • Kohle26,4
  • Nuklear11,1
  • Erdgas8,4
  • sonstige fossile Energieträger1,1
  • Regenerativ0,1
  • Radioaktiver Abfall0,0003
  • CO2-Emissionen289

Keine Lust selbst zu vergleichen? Wir übernehmen das!

Jetzt wechseln lassen

Stromanbieter kündigen

So kündigen Sie FairEnergie korrekt

Mit unseren Vorlagen kündigen Sie FairEnergie schnell und sicher. Einfach runterladen, Daten ergänzen und abschicken. Sie möchten sicher gehen, dass auch alles richtig abläuft? Befolgen Sie zusätzlich unsere Tipps weiter unten!

Kündigungsvorlagen für FairEnergie: Umzug, Preiserhöhung & Grundversorgung

Sie ziehen um, möchten wegen erhöhter Preise zu einem anderen Anbieter wechseln oder wünschen einen privaten Tarif statt der Grundversorgung? Aus welchem Grund Sie FairEnergie auch kündigen möchten, wir stellen Ihnen für jeden kostenfreie Kündigungsvorlagen bereit. Wichtig ist, dass Sie sich für das richtige Formular entscheiden.

Per Klick können Sie die Kündigungsvorlage als PDF herunterladen, digital oder handschriftlich mit Ihren persönlichen Angaben vervollständigen und an FairEnergie senden:

Ihre Kündigung sollte enthalten: 

  • Anschrift Ihres Stromanbieters
  • Erstellungsdatum des Dokumentes
  • Der Anlass Ihres Schreibens mit Begründung
  • Kunden- und Zählernummer
  • Derzeitige sowie künftige Adresse (Lieferstelle)
  • Unterschrift (bei postalischer Kündigung)

Ihre Kündigung adressieren Sie an

FairEnergie GmbH
Hauffstr. 89
72762 Reutlingen

Fragen zum Vorgehen?

Wir beraten Sie gerne! Unser Kundenservice ist von Montag bis Freitag zwischen 8.00 und 18.00 Uhr kostenfrei unter 040-882156658 erreichbar.

Unsere Experten sind für Sie da

Jetzt kostenlos und unverbindlich beraten lassen.

Sorgenfrei kündigen – mit unseren Tipps

Das Kündigungsschreiben haben Sie ausgefüllt – und jetzt? Welche Fristen müssen Sie beachten und wohin sollen Sie das Schreiben überhaupt schicken? Wir gehen hier noch mal auf die wichtigsten Punkte ein, damit Sie sich um diese Fragen keine Gedanken mehr machen müssen.

Tipp 1: Kündigungsfrist einhalten

Das Wichtigste zuerst: Bis wann müssen Sie Ihren Vertrag kündigen – und wie viel Zeit haben Sie dafür? Damit Ihre Kündigung auch ordentlich durchgeht, müssen Sie Ihre Kündigungsfrist einhalten. Angaben dazu finden Sie in Ihrem Stromvertrag.

Stromvertrag gerade nicht parat? Kein Problem, womöglich ist Ihr Stromtarif ja in unserer Liste dabei:

Kündigungsfristen der FairEnergie-Tarife

Welche Fristen und Preisgarantien sind zu beachten?

Tarifname

Kündigungsfrist

Vertragsdauer

Preisgarantie

FairStromBasis

Kündigungsfrist2 Wochen

Vertragsdauer2 Wochen

Preisgarantiekeine

Tipp 2: Kündigung immer unterschreiben und per Post schicken

Erhalten Sie von FairEnergie Nachrichten ausschließlich über Ihr Kundenportal – und ab und zu auch per E-Mail? Dann können Sie auch auf diesem Wege kündigen, also elektronisch.

Um ganz sicher zu sein, schauen Sie in Ihren Vertrag. In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist immer festgelegt, ob die Kündigung der Text- oder Schriftform bedarf. Textform bedeutet: Sie können die Kündigung per E-Mail oder Kundenpostfach an FairEnergie senden – manchmal sogar ohne Unterschrift. Sind Sie mit der Kündigungsfrist knapp dran, können Sie sie auf diesem Wege garantiert einhalten. Bei FairEnergie muss die Kündigung vor der Kündigungsfrist vorliegen, damit sie gilt – der Poststempel reicht dafür nicht aus.

Wir raten: Kündigungen IMMER unterschreiben – auch online – und ZUSÄTZLICH per Post verschicken (das wäre die Schriftform). So sind Sie auf der sicheren Seite.

Wir übernehmen Ihre Kündigung

Mehr über unseren Wechselservice

Tipp 3: Einzugsermächtigung widerrufen

Um zu vermeiden, dass FairEnergie fälschlicherweise Beträge von Ihrem Konto abbucht, obwohl Sie gekündigt haben, widerrufen Sie die Einzugsermächtigung. Das geht ausschließlich per Post sowie mit Ihrer Unterschrift.

Zwar haben Sie bei einem SEPA-Lastschriftverfahren keine Kündigungsfrist, die Sie einhalten müssen. Beachten Sie aber, wann der nächste Beitrag fällig wäre. Geben Sie in Ihrem Widerrufsschreiben das aktuelle Datum, Ihren Namen, Ihre Vertragsnummer, Ihre IBAN sowie das Datum an, zu dem der Widerruf gelten soll. Bitten Sie außerdem um eine schriftliche Bestätigung Ihres Widerrufs.

Tipp 4: Bei Umzug und Preiserhöhung sonderkündigen

Wenn Sie umziehen oder FairEnergie die Preise ändert, können Sie auch außerhalb der Fristen kündigen. Sie haben dann ein Recht auf Sonderkündigung. Folgendes müssen Sie bei dieser Sonderform beachten:

  • Umzug: Ziehen Sie an einen Ort, an dem FairEnergie Sie auch beliefern können, behält dieser Anbieter sich vor, mit Ihnen „umzuziehen“. Das bedeutet, dass Ihr Vertrag bestehen bleibt und sich nur die Adresse ändert. Den Preis darf Ihr Versorger dann übrigens nicht anpassen! Liefert FairEnergie nicht an Ihrem neuen Wohnort, kündigen Sie zu Ihrem Umzugsdatum. Eine Kündigungsfrist gibt es bei dieser Sonderkündigung nicht für Sie. Einfach Umzugsvorlage oben runterladen, ausfüllen und abschicken. (Geht auch rückwirkend.)
  • Preiserhöhung: Passt FairEnergie die Preise an, haben Sie die Möglichkeit, innerhalb einer Frist weniger Wochen zu kündigen. Die genaue Frist legt FairEnergie im entsprechenden Schreiben fest. Die Kündigungsvorlage dazu finden Sie oben. Mehr zum Thema Strompreiserhöhung lesen Sie außerdem hier.

Kündigungsfrist bei FairEnergie verpasst? So gehen Sie vor!

Sind Sie bei FairEnergie in der Grundversorgung, beträgt Ihre Kündigungsfrist zwei Wochen und Sie können zudem jederzeit das Vertragsverhältnis beenden. Heißt, im schlimmsten Fall verschiebt sich Ihr Austrittsdatum um wenige Tage.

Anders sieht es aus, wenn Sie einen privaten Vertrag bei FairEnergie haben und die Kündigungsfrist verstrichen ist. Wie Sie nun vorgehen? Wir erklären es Ihnen in drei Schritten:

  1. Checken Sie Ihre Vertragskonditionen! Verstreicht Ihre Kündigungsfrist, wird sich Ihr Vertrag mit FairEnergie automatisch verlängern. Um wie viele Monate oder Jahre, hängt von Ihrer Vertragslaufzeit ab. Daran wiederum orientiert sich Ihre neue Kündigungsfrist und das Datum, zu dem Sie nun kündigen können.
  2. Überprüfen Sie, ob ein Sonderkündigungsrecht für Sie besteht! Das Sonderkündigungsrecht gibt Ihnen die Möglichkeit, außerhalb Ihrer ordentlichen Kündigungsfrist das Vertragsverhältnis zu beenden. Ziehen Sie um oder erhöht FairEnergie die Preise, kann dieses Recht greifen. Die Vorlage dafür finden Sie weiter oben.
  3. Sorgen Sie vor! Haben Sie Ihre Kündigungsfrist verpasst, folgt die bittere Wahrheit auf dem Fuße: Ihr Vertrag läuft zu den alten Konditionen weiter. Stecken Sie aber deswegen nicht den Kopf in den Sand, sondern sorgen Sie dafür, dass das nicht wieder passiert. Sie können entweder jetzt schon fristgerecht ihre Kündigung zum neuen Datum einreichen, sich den Termin in Ihrem Kalender notieren oder Wechselpilot-Kunde werden. Mit uns an Ihrer Seite können Sie sicher sein, dass Sie nicht noch mal die Kündigungsfrist bei Ihrem Stromanbieter verpassen.
Preiserhöhung bei FairEnergie

So nutzen Sie Ihr Sonderkündigungsrecht

Sie haben eine Preiserhöhung von FairEnergie erhalten? Damit bricht FairEnergie den laufenden Vertrag – wodurch sofort ein Sonderkündigungsrecht entsteht.

Vier Schritte zur erfolgreichen Sonderkündigung mit Wechselpilot

  1. Sie wählen einen neuen Versorger und geben den Wechsel in Auftrag.
  2. Die unterschriebene Sonderkündigung senden Sie an FairEnergie.
  3. Sobald Sie die Kündigungsbestätigung erhalten, senden Sie diese an uns zurück. Das geht ganz einfach per Mail an kundenservice@wechselpilot.com.
  4. Wir kümmern uns um den Anbieterwechsel: es kann drei bis vier Wochen dauern, bis der Versorger den Wechsel bestätigt. Im Anschluss erhalten Sie von uns sofort Ihre Vertragsbestätigung.

Frist beachten!

Für eine Sonderkündigung gewährt der Versorger in der Regel eine Frist bis zum Datum der Preiserhöhung. Daher empfehlen wir Ihnen, Ihr Kündigungsschreiben zeitnah an Ihren aktuellen Anbieter zu schicken. Im Anschluss kümmern wir uns um Ihren Vertragswechsel zu einem günstigeren Anbieter.

Wir bemühen uns immer um die schnellstmögliche Umsetzung des Wechsels, allerdings kann es in Abhängigkeit der Dauer des Wechsels passieren, dass Sie für eine kurze Übergangszeit in die Grundversorgung rutschen.

TOP KUNDENFRAGEN

Die häufigsten Fragen zu FairEnergie

Wie hoch Ihre individuelle Ersparnis ist hängt vor allem von Ihrem Verbrauch, dem Postleitzahlengebiet und Ihrem vorigen Tarif ab. Unsere Erfahrung zeigt, dass im Durchschnitt eine Ersparnis von 270€ pro Vertrag und Jahr zu holen ist!

Unser Tipp: Wenn Sie keine Lust haben jedes Jahr selbstständig zu wechseln, überlassen Sie das gerne unserem automatischen Wechselservice.

Um Ihren Vertrag bei FairEnergie zu kündigen ist es wichtig die Kündigungsfristen und Ihre Mindestvertragslaufzeit zu beachten. Die Kündigungsfrist der Grundversorgung bei FairEnergie beträgt zwei Wochen zum Ende der Vertragslaufzeit.

Wir empfehlen Ihnen die Kündigung schriftlich einzureichen, dafür können Sie ganz einfach unsere kostenlose Kündigungsvorlage nutzen.

Die FairEnergie garantiert dem Kunden bis zu dem Tag des Ablaufs der Preisgarantie gleichbleibende Verbrauchs- und Grundpreise entsprechend den im Vertrag angegebenen Preisen. Preisanpassungen aufgrund veränderter Steuern, Abgaben oder gesetzlich veranlasster Mehrbelastungen bleiben weiterhin möglich.

Im Reutlinger Stadtgebiet kommen einmal pro Jahr die Ableser der FairNetz GmbH zu Ihnen. Natürlich können Sie Ihren Zähler auch selbst ablesen und FairEnergie den Zählerstand über den Online-Service oder per E-Mail an info@fairenergie.de oder telefonisch unter 0 71 21/58 2-37 00 mitteilen. Die Kunden außerhalb von Reutlingen erhalten einmal jährlich ein Schreiben mit der Bitte um Mitteilung Ihrer Zählerstände.

Sollten Sie innerhalb Ihres Belieferungsjahres umziehen, können Sie dies online auf der Homepage der FairEnergie eintragen.

Ob Sie auch an Ihrer neuen Lieferadresse weiterhin von FairEnergie beliefert werden, hängt davon ab, ob Sie innerhalb des Liefergebietes oder außerhalb des Liefergebietes von FairEnergie gezogen sind.

Der Vertrag kann außerdem mit einer Frist von zwei Wochen schriftlich aufgrund eines Umzugs gekündigt werden.

Kundensupport Thorben Tews
Mit Wechselpilot jederzeit im besten Tarif

Darum sollten Sie jetzt wechseln!

Ihre Stromrechnung macht Sie unglücklich? Aber Strom wechseln – das ist doch so aufwendig und wer blickt da schon durch? Wir blicken durch und deshalb übernehmen wir gerne Ihren Wechsel! Sie können sich bei uns kostenfrei registrieren und auch unseren Kundenservice unverbindlich anrufen, um sich beraten zu lassen. Verlieren Sie weder Zeit noch Geld, sondern packen Sie gemeinsam mit uns den Versorgerwechsel an. Es bringt Ihnen nur Vorteile!

Nach einmaliger Registrierung übernehmen wir die automatische Optimierung Ihrer Energieverträge. Sie sparen pro Vertrag und Jahr im Schnitt 270€ – und das ganz ohne Aufwand! Nur bei einer tatsächlichen Ersparnis erhält Wechselpilot 20% der Ersparnis als Servicegebühr. Überzeugt? Jetzt kostenfrei registrieren.

Ohne Aufwand sparen
Immer im besten Tarif
Wir sind 100% unabhängig
Automatischer Wechsel

Bitte loggen Sie sich ein!

Bitte geben Sie Ihre hinterlegten Daten ein.
Noch kein Kunde? Jetzt kostenlos registrieren.

Passwort vergessen?

Passwort vergessen?

Bitte tragen Sie Ihre E-Mail Adresse ein, mit der Sie Ihr Konto registriert haben. Wir senden Ihnen einen Link, über den Sie ein neues Passwort erstellen können.