Kundenservice 8-18 Uhr
040 - 882156650

Fragen & Service
Info/Hilfe

Login/Registrieren
Mein Konto

Unser Wechsel-Ratgeber für Greenpeace Energy

Alle Informationen auf einen Blick

Greenpeace Energy im Überblick

Um einen kurzen Eindruck von Greenpeace Energy als Unternehmen zu bekommen, haben wir Ihnen hier die wichtigsten Informationen zusammengestellt.

Über Greenpeace Energy

Greenpeace Energy korrekt kündigen

Hier finden Sie Fristen, kostenfreie Kündigungsvorlagen sowie Informationen zum Sonderkündigungsrecht.

Greenpeace Energy kündigen

So bewerten wir Greenpeace Energy

Wir wechseln tagtäglich hunderte Verträge und kennen die Versorger daher genau. Hier teilen wir unsere unabhängige Einschätzung mit Ihnen.

Wechselpilot-bewertung

Neuen Versorger mit Wechselpilot finden

Günstigerer Tarif gesucht? Wir nehmen Ihnen den Tarifvergleich inkl. Vertragswechsel gerne ab!

Mehr Infos zu Wechselpilot

Alle Tarife von Greenpeace Energy

Auf der Suche nach einem neuen Tarif? Hier finden Sie alle Tarife von Greenpeace Energy mit der Angabe von Preisen sowie möglichen Bonuszahlungen.

Zu den Tarifen

Fragen?

Alle anderen Fragen beantworten wir gerne unter 040-882156650!

Der Versorger im Überblick

Der Stromanbieter Greenpeace Energy

Der Versorger Greenpeace Energy ist von der Umweltschutz-Organisation Greenpeace e.V. wirtschaftlich und rechtlich unabhängig. Lediglich die von der Organisation aufgestellten Qualitätskriterien für „sauberen Strom“ müssen erfüllt sein.

Die Gaslieferungen beinhalten ein Erdgas/Windgas-Gemisch. Es handelt sich um eine eingetragene Genossenschaft mit dem Ziel der Bereitstellung von umweltfreundlicher Energie.

Tochterfirma ist die Planet energy, diese ist mit dem Bau sauberer Kraftwerke beauftragt worden, besonders im Bereich der Windenergie. Auch die Kunden von Greenpeace Energy können für die Energiewende etwas tun: mit dem Tarif „Solarstrom plus“ kann der Ausbau von Solaranlagen in deutschen Braunkohleregionen unterstützt werden.

Eine Besonderheit des Unternehmens ist die Veröffentlichung aller Lieferanten unter Angabe ihrer Energiequelle.

Ins Augenmerk der Presse gelangte Greenpeace Energy mit der Aussage, „die Braunkohle-Tagebaue und -Kraftwerke des REW Konzerns […] bis 2025 stilllegen“ zu wollen. Die eigentliche Umsetzung läuft jedoch etwas vielschichtiger ab – die Übernahme soll größtenteils über eine kommunale Gesellschaft laufen und mit Steuermitteln unterstützt werden.

Empfohlen wird dieses Unternehmen unter anderem von der Albert Schweitzer Stiftung und dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland. Außerdem wurde Greenpeace Energy 2012 der Vegane Innovationspreis verliehen, da in der Stromproduktion keinerlei Nebenprodukte (Gülle) aus der Tierhaltung genutzt werden.

0%

Kein Strom aus Kohle- oder Atomkraftwerken in allen Tarifen von Greenpeace Energy

Unabhängig

Rechtlich und wirtschaftlich unabhängig von der Organisation Greenpeace e.V.

150.000

So viele Kunden bauen in Deutschland auf die Ökoenergie-Tarife von Greenpeace Energy

Die Alternative zu Erd- & Biogas: Windgas von Greenpeace Energy

Momentan gibt es zwei verschiedene Arten von Gas: Erdgas und sogenanntes Biogas. Letzteres ist umweltschonender als der nicht endlos vorhandene fossiler Energieträger Erdgas. Jedoch ist nicht vorgeschrieben, dass Biogas aus ökologischer Landwirtschaft stammen muss. Außerdem entsteht bei der Gewinnung durch Vergärung von Biomasse (wie tierischen Abfällen) Methan, welches durch Wartungsarbeiten etc. an den Anlagen in die Atmosphäre entweicht. Greenpeace Energy stellt nun eine weitere Alternative: eine Erdgas-Ökogas Mischung mit steigendem Windgas-Anteil, ohne Beimischung von Biogas.

Was ist Windgas? Überschüssiger, für Ökostromtarife erzeugter Windstrom wird in sauberen Wasserstoff umgewandelt. Hierfür wird die sogenannte Elektrolyse genutzt: der Strom spaltet Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff. Der Sauerstoff geht in die Atmosphäre, der Wasserstoff ins Erdgasnetz über.

Ein weiterer Vorteil dieser Gasvariante: langfristig wird Windgas günstiger sein als Erdgas. Zudem kann, wenn wenig Wind weht, die Energieversorgung nur mit Windgas (durch eine hohe Speicherkapazität) für drei Monate aufrechterhalten werden.

Unter die Lupe genommen

Unabhängige Greenpeace Energy-Bewertung

Um einen neuen, passenden Stromanbieter zu finden, braucht es (eigentlich) Zeit. Für Sie kürzen wir diesen Prozess einfach etwas ab! Da wir tagtäglich Hunderte von Stromverträgen wechseln, kennen wir die Versorger – auch Greenpeace Energy – genau. Dieses Wissen möchten wir mit Ihnen teilen, um Ihnen die Wechsel-Entscheidung leichter zu machen. Für eine objektive Bewertung haben wir pro Kategorie sieben Mitarbeiter aus dem Wechselpilot-Kundenservice befragt. Sie können sich also sicher sein, dass unser Versorger-Check keine Einzelmeinung abbildet. Pro Kategorie kann ein Anbieter maximal vier Punkte erreichen. Aus den einzelnen Bewertungen berechnen wir die Gesamtzahl von Punkten, die Ihnen dabei hilft, Ihren möglichen neuen Versorger vor dem Wechsel verlässlich einschätzen zu können.

Art des Versorgers

Sonstiges

Dieser Versorger lässt weder als Konzern oder Stadtwerk noch als Energiediscounter kategorisieren. Bei Fragen zur genauen Ausrichtung wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

Art der Kommunikation

E-Mail

Dieser Versorger kommuniziert per Mail. Daher können wir schnell und einfach kommunizieren und den Wechselprozess zügig durchlaufen.

Bonusauszahlung

Erfolgt sofort

Die Bonus-Auszahlung erfolgt innerhalb der vom Versorger eingeräumten Frist. Dieser Anbieter gilt als verlässlich.

Bearbeitungszeit

Weniger als fünf Tage

Dieser Versorger bearbeitet Vorgänge, z.B. Bankdatenänderung, Lieferdatumsvorzug, Änderung des Vertragspartners, zügig innerhalb von fünf Tagen.

Stromanbieter kündigen

So kündigen Sie Greenpeace Energy korrekt

Das Wichtigste zuerst: Achten Sie bei der Kündigung darauf, die vereinbarte Kündigungsfrist einzuhalten! Bei Greenpeace Energy gilt für beide angebotenen Tarife Ökostrom aktiv sowie Solarstrom plus eine Kündigungsfrist von vier Wochen bis zum Monatsende.

Nur in wenigen Ausnahmen dürfen Sie außerhalb der vertraglich festgesetzten Frist kündigen. Grundsätzlich ist es Ihnen überlassen, ob Sie per Post oder E-Mail kündigen. Unsere Empfehlung: Kündigen Sie postalisch mit einem Schreiben, das Ihre Unterschrift enthält und versende Sie die briefliche Kündigung per Einschreiben.

Somit können Sie die Kündigung, falls notwendig, gegenüber Greenpeace Energy jederzeit belegen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, widerruft zusätzlich die Einzugsermächtigung, die es Greenpeace Energy erlaubt, Ihr Konto eigenständig zu belasten. Auf diese Weise können Sie mögliche Fehlbuchungen verhindern.

Kündigung

Ihre Kündigung an Greenpeace Energy sollte folgende Informationen enthalten:

  • Korrekte Anschrift
  • Erstellungsdatum des Dokumentes
  • Der Anlass Ihres Schreibens mit Begründung
  • Kunden- und Zählernummer
  • Derzeitige sowie künftige Adresse (Lieferstelle)
  • Unterschrift (bei postalischer Kündigung)

Tipp: Nutzen Sie einfach unsere Kündigungsvorlagen, die zum Download bereit stehen.

Anschrift

Greenpeace Energy eG
Hongkongstraße 10
20457 Hamburg

Fragen?

Wechselpilot hilft Ihnen gerne – wenn Sie möchten, übernehmen wir nicht nur die Kündigung, sondern empfehlen Ihnen außerdem einen günstigeren Tarif. Kontaktieren Sie uns unter 040-882156650!

Um Ihnen die Kündigung zu erleichtern, stellen wir hier kostenfreie Kündigungsvorlagen bereit. Je nach Anlass Ihrer Kündigung fällt das Schreiben ein wenig anders aus – mit unseren Musterkündigungen müssen Sie sich darüber aber keine Gedanken mehr machen. Einfach herunterladen, digital oder handschriftlich mit Ihren persönlichen Angaben vervollständigen und an Greenpeace Energy senden.

Umzug
Greenpeace Energy behält sich vor, Ihren Vertrag an die neue Adresse umzuziehen. Die einzige Ausnahme: Es besteht bereits ein Liefervertrag für die neue Adresse. Dann darf gekündigt werden.

Preiserhöhung
Im Fall einer Preiserhöhung bricht Ihr Versorger den bestehenden Vertrag mit Ihnen – dadurch entsteht für Sie sofort ein 14-tägiges Sonderkündigungsrecht ab dem Tag der Bekanntmachung.

Todesfall
Diese Vorlage können Sie nutzen, wenn Sie Greenpeace Energy für eine verstorbene Person kündigen müssen. Bitte legen Sie zu der Kündigung die Sterbeurkunde bei.

Tarif zu teuer
Um zu einem günstigeren Stromanbieter wechseln zu können, kündigen Sie am besten zum nächstmöglichen Termin. Tipp: Das übernehmen wir gerne für Sie!

Warum eigentlich Wechselpilot?

Nie wieder zu viel für Energie zahlen

Rund 70% der Verbraucher in Deutschland beziehen Strom oder Gas über Jahre hinweg beim selben Anbieter. Viele Haushalte wissen gar nicht, dass sie ihren Versorger jedes Jahr wechseln können und stecken immer noch in überteuerten Tarifen.

Selbst wer wechseln möchte, ist häufig überfordert: verpasste Kündigungsfristen, hunderte Anbieter und dazu jedes Jahr der ganze Wechselaufwand! Verschärft wird die Situation durch die seit Jahren steigenden Energiepreise: Beispielsweise sind die Kosten für Strom innerhalb der letzten 20 Jahr um 70 Prozent gestiegen.

Kurzum: Ein regelmäßiger Anbieterwechsel hat sich noch nie so sehr gelohnt wie heute.

Daniela Beck 170 Euro gespart

„Ich habe selbst keine Lust auf den ganzen Aufwand mit dem Wechseln. Aber zu viel zahlen möchte ich auch nicht. Deswegen ist Wechselpilot die optimale Lösung für mich. Ich muss mich nicht kümmern und trotzdem spare ich. Kann ich nur empfehlen!“

Margot Krahl 213 Euro gespart

„Ich habe meine Kündigungsfrist schon mehrmals verpasst und mich immer über meine Stromrechnung geärgert. Deswegen habe ich nach einem Wechselservice gesucht. Mit Wechselpilot habe ich schon zwei Mal gewechselt und es hat immer alles geklappt. Danke!

11 Minuten

Von der Anmeldung bei Wechselpilot über die Eingabe Ihrer Daten bis zum angeschlossenen Wechselauftrag dauert es nur rund elf Minuten. Mehr müssen Sie nicht tun – und sparen anschließend mit unserem automatischen Service Jahr für Jahr für Jahr.

270 Euro

So viel können Sie pro Jahr und Wechsel mit unserem automatischen Wechselservice sparen. Die Anzahl der Verträge, die Sie bei uns anlegen, ist nicht begrenzt. Viele unserer Kunden haben sowohl einen Strom- als auch einen Gasvertrag und sparen mehr als 500 Euro.

Kurz erklärt

So funktioniert der Wechselprozess

Wechselpilot übernimmt die langfristige Optimierung von Strom- und Gaskosten, egal ob für Privat- oder Gewerbekunden. Das Wichtigste: Der automatische Wechselservice vergleicht nicht bloß Tarife, sondern führt den vollständigen Vertragswechsel durch – und das jedes Jahr aufs Neue, um eine wiederkehrende Einsparung zu erzielen.

Schritt 1 Wir starten den Wechsel

Nachdem Sie Ihren Wechsel bei uns in Auftrag gegeben haben, starten wir automatisch den Wechselprozess. Wir fragen beim neuen Versorger an, kündigen den alten Vertrag und übernehmen für Sie die gesamte Kommunikation.

Schritt 2 Ihre Belieferung beginnt

Sobald der neue Vertrag bestätigt wurde, informieren wir Sie über das Startdatum der Belieferung. Während der Vertragslaufzeit hören Sie nur von uns, wenn wichtige Informationen vorliegen. Bei Fragen können Sie sich natürlich immer an uns wenden.

Schritt 3 Sie erhalten eine neue Empfehlung

Etwa vier Monate, bevor Ihr Vertrag ausläuft, erhalten Sie von uns eine Empfehlung für einen neuen Ökostrom-Tarif. Wenn wir nicht von Ihnen hören, führen wir den Wechsel für Sie automatisch durch – damit Sie auch im folgenden Jahr wieder sparen!

Rechner wird geladen...

Bitte loggen Sie sich ein!

Bitte geben Sie Ihre hinterlegten Daten ein.
Noch kein Kunde? Jetzt kostenlos registrieren.

Passwort vergessen?

Passwort vergessen?

Bitte tragen Sie Ihre E-Mail Adresse ein, mit der Sie Ihr Konto registriert haben. Wir senden Ihnen einen Link, über den Sie ein neues Passwort erstellen können.