Stromanbieter in München: 175

Stand: Juni 2018 Wir machen den Stromvergleich

Foto: xinyun-liu

Mit Wechselpilot spart man in München bis zu 30 % ein

In München stehen 175 Stromanbieter zur Auswahl. Die mögliche Ersparnis berechnen wir auf Basis des durchschnittlichen Stromverbrauchs von 1800 kWh. Die durchschnittliche Ersparnis bei einem Anbieterwechsel weg vom Grundversorger SWM in München liegt bei 165,24 Euro.

  • München hat 802.411 Haushalte
  • Ein Single wohnt im Schnitt auf knapp 60qm
  • Eine Familie braucht mindestens 100qm
  • 1.450.381 Einwohner benötigen Strom

Strommarkt und Stromanbieter München

Die Stadt München ist einfach einzigartig: Die Landeshauptstadt des Freistaats Bayern verzaubert mit ihrer Mischung aus traditionell bayrischer Lebensart und internationaler Vielfalt. München ist mit knapp 1,5 Millionen Einwohnern und 802.411 Haushalten die drittgrößte Stadt Deutschlands und die zwölftgrößte der Europäischen Union. Die Stadt kann auf eine lange und bewegte Geschichte zurückblicken: 1158 erstmals urkundlich erwähnt, ist sie seit 1506 Hauptstadt des Freistaats Bayern. Bekannt ist München nicht nur als Sitz zahlreicher Firmen, sondern vor allem für das Oktoberfest, welches jedes Jahr von tausenden Gästen besucht wird. Eine Stadt die sprichwörtlich "unter Strom steht" braucht auch eine entsprechende Energieversorgung. Eine Übersicht über den Strommarkt und die Stromanbieter in München finden Sie in der nachfolgenden Liste.

Der Grundversorger in München

Wer sich über verschiedene Stromanbieter in München informiert, stößt wahrscheinlich zuerst auf die SWM, die Stadtwerke München. Als Grundversorger besitzen die Stadtwerke München das Privileg, jeden Münchner Haushalt mit Elektrizität versorgen zu dürfen, der sich nicht aktiv für einen anderen Versorger entscheidet. Ziel dieser gesetzlichen Regelung ist es, die Energie-Grundversorgung sicherzustellen. Aufgrund dieser Regelung sind die SWM der größte Anbieter auf dem Strommarkt in München. Die Stadtwerke fungieren seit 1998 als Stromanbieter und gehören der Stadt München. Die SWM bieten mehrere Tarife für Privatkunden an; für den Durchschnittshaushalt in München wird der Stromtarif "M/Strom privat" empfohlen. Weitere Tarife mit oder ohne Ökostrom sind sogar bundesweit erhältlich.

Die günstigsten Stromanbieter in München

Die jährlichen Stromkosten bei einem durchschnittlichen Verbrauch von 1800 kWh

eprimo

444,36 €

eprimo

454,46 €

SWM

453,38 €

SWK Energie

468,60 €

Vattenfall

518,90 €

E WIE EINFACH

469,72 €

Fuxx

469,99 €

E.ON

472,14 €

SWK Energie

472,74 €

ENTEGA

473,54 €

Der günstigste Preis in München beträgt 444,36 € pro Jahr. Das ist der Preis des Tarifs eprimo PrimaKlima. Der Standardtarif des örtlichen Grundversorgers SWM liegt bei 609,60 € pro Jahr. Ein großer Teil der Ersparnis ergibt sich durch die Wechselprämien (Sofortkundenbonus, Neukundenbonus & beispielsweise Gratisenergie). Modelle wie Vorauskasse werden bewusst nicht berücksichtigt, weil es hier zu finanziellen Risiken für die Kunden kommen könnte. Diese sind ausgeschlossen. Auf Grund der Tatsache, dass der große Teil der Einsparung durch die Boni erzielt wird, ist es entscheidend jährlich den Anbieter zu wechseln.

Ist die Stromversorgung immer gesichert?

Die Stromversorgung in Deutschland ist zu jederzeit gesichert, dies gilt auch dann wenn ein Stromanbieter insolvent wäre. Grund hierfür ist dass die Stromkonzerne in zwei Gesellschaften getrennt sind. Dies wurde im Zusammenhang mit der Strommarktliberalisierung durch das sog. „Unbundling“ umgesetzt. Es gibt eine Vertriebsgesellschaft die für die finanzielle Seite gegenüber dem Kunden verantwortlich ist, und eine Netzgesellschaft die die physikalische Versorgung sicherstellt. In München ist der Grundversorger: SWM. Dieser würde den Strom liefern, sollte nun ein Discount-Anbieter Pleite gehen und gewährleistet damit die Stromlieferung. Wie sieht es aber mit dem finanziellen Risiko aus? Auch dieses ist unter Berücksichtigung bestimmter Regeln nicht vorhanden. Wenn man sich von Vorkasse-Modellen fernhält, besteht das maximale Risiko darin, dass man weiterhin so viel zahlt wie bisher in der teuren Grundversorgung.

Grüner Strom in München

Grün- & Ökostrom

Wie bereits im oberen Abschnitt erwähnt, hat ein Haushalt auch die Möglichkeit Grünstrom zu beziehen. Grünstromanbieter stellen Energie aus erneuerbaren Quellen zur Verfügung, was im Gegensatz zu Kohle- oder Atomstrom, die Umwelt und deren Ressourcen schont. Das spricht natürlich umweltbewusste Konsumenten an - wer jetzt aber denkt, dass dann nur noch Ökostrom in den heimischen Leitungen fließt, muss leider enttäuscht werden. Da Elektrizität nur unter großem Aufwand gespeichert werden kann, muss Strom direkt nach der Erzeugung an den Verbraucher weitergeleitet werden. Dies macht eine reine Ökostromversorgung nur für einzelnen Haushalte leider nicht immer möglich. Ökostrom wird nur anteilsmäßig zur Erzeugung in das gesamte Stromnetz eingespeist. Als Ausgleich wird die folgende Variante angeboten: mengengleiche Einspeisung. Bei der mengengleichen Einspeisung muss der Anbieter über das Jahr den errechneten Strombedarf seiner Ökostromkunden einspeisen. Dies erfolgt in aller Regel über sogenannte Grünstromzertifikate. In München gibt es zahlreiche Grünstromanbieter, die SWM haben zum Beispiel wie oben beschrieben Ökostromtarife im Portfolio, es gibt aber auch reine Ökostromunternehmen wie Greenpeace Energy oder Lichtblick.

Stromanbieter in München mit Grünstrom

Die jährlichen Stromkosten bei einem durchschnittlichen Verbrauch von 1800 kWh

eprimo

444,36 €

E WIE EINFACH

469,72 €

SWK Energie

472,74 €

ENTEGA

473,54 €

E.ON

475,52 €

Grüner Funke

475,96 €

Strom.Manufaktur

477,24 €

EBLD Schweiz Strom

481,19 €

Elogico

481,16 €

Süwag

486,68 €

Wollen Sie wissen wieviel Sie mit Wechselpilot sparen können?

Rechne deine Ersparnis aus!

Stromanbieter in München mit den günstigsten Abschlägen ohne Boni

Wechselbonus für noch mehr Sparpotential

Egal ob aus Umwelt- oder Spargründen, ein Stromanbieterwechsel lohnt sich für so gut wie jeden Verbraucher. Ein großer Punkt beim Wechsel des Stromtarifs sind beispielsweise die Wechselboni: Neukunden erhalten im ersten Vertragsjahr einen Bonus von etwa 50 bis zu 500 Euro. Mit diesem Rabatt möchten Energieanbieter Neukunden für sich gewinnen - der Markt ist ja mittlerweile hart umkämpft. Voraussetzung für den Erhalt des Wechselbonus ist, dass der Kunde in den letzten sechs Monaten keinen Vertrag beim gewählten Anbieter hatte und mindestens ein Jahr von dem neuen Versorger beliefert wird.

Vertragslaufzeit

Ebenfalls vor Vertragsabschluss zu betrachten ist die Vertragslaufzeit: Innerhalb der Vertragslaufzeit ist ein Tarifwechsel in der Regel nicht möglich. Die kürzeste Vertragslaufzeit beträgt 2 Wochen bis 1 Monat und ist bei den Grundversorgungstarifen gesetzlich geregelt. Längere Vertragsbindungen haben den Vorteil von günstigeren Konditionen sowie zusätzlichen Aktionen wie Treueboni und weiteren Rabatten; ein Vertragswechsel zu einem günstigeren Stromtarif ist in dieser Zeit aber nicht möglich. Einzige Ausnahme und Möglichkeit zum verfrühten Stromanbieterwechsel ist das Sonderkündigungsrecht, welches bei Umzug, Preiserhöhung des Tarifs, Insolvenz des Anbieters etc. in Kraft tritt. Es können also abhängig von den persönlichen Bedürfnissen sowohl kurze, als auch lange Vertragslaufzeiten Sinn machen; wichtig ist in jedem Fall die genaue Prüfung der Kündigungsbedingungen vor Vertragsabschluss.

Dauerhaft günstiger Strom in München

Die jährlichen Stromkosten bei einem durchschnittlichen Verbrauch von 1800 kWh

BEV Energie

517,32 €

eprimo

519,66 €

enQu

524,94 €

enviaM

531,18 €

ENSTROGA

531,66 €

Fuxx

533,82 €

Hoyer

536,22 €

ENPURE

536,40 €

ovag Energie

537,84 €

STROGON

538,68 €

Was sind die Vorteile an Tarifen ohne Bonus?

Die meisten Stromtarife in München sind besonders günstig durch die ausgezahlten Boni. Dabei ist zu beachten, dass die monatlichen Abschläge oft hoch bleiben und der Tarif nur so günstig wird, da nach ca. 2-3 Monaten ein Sofortbonus ausgezahlt wird und nach 12 Monaten durchgängiger Belieferung auch der Neukundenbonus. Wenn einem Kunden wichtig ist dauerhaft besonders geringe Abschläge für den Strom zu bezahlen, so sollte er einen Anbieter auswählen, der günstig ist, ohne einen Bonus auszuzahlen.

Anmelden. Zurücklehnen. Sparen.

jährlich automatisch in den besten und günstigsten Strom- und Gas-Tarif wechseln lassen