CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)
Wechselpilot Logo Info-Magazin für Energiesparer & mehr
Internet

DSL einrichten: So geht es einfach und schnell

20. Dezember 2022

von Anne Härtling

Nach einem Umzug oder Vertragswechsel möchten Sie möglichst schnell wieder einen funktionierenden Internetanschluss in den eigenen vier Wänden zur Verfügung haben. Das ist verständlich, aber mancherorts muss man wochenlang auf einen Termin für die Installation warten. Das muss aber nicht sein, denn in vielen Fällen ist der Hausbesuch vom Techniker gar nicht notwendig. Wie Sie Ihren DSL-Anschluss sicher und schnell selber einrichten, erfahren Sie hier.

Ein Techniker ist nur erforderlich, wenn der Anschluss komplett neu freigeschaltet werden muss. Mit Ihrer Vertragsbestätigung erhalten Sie in der Regel auch eine Information darüber, ob Sie auf einen Techniker angewiesen sind, oder den Internetanschluss alleine in Betrieb nehmen können.

Wird Ihnen kein Techniker zur Seite gestellt, wird Ihr DSL-Anschluss freigeschaltet und Sie müssen nur noch den Router installieren. Diesen erhalten Sie häufig zu einem Vertrag dazu oder können ihn beim Anbieter für einen günstigen Preis mieten oder kaufen. Haben Sie noch einen eigenen Router zu Hause, können Sie auch diesen nutzen.

Was ist DSL?

Die Installation eines DSL-Anschlusses ist so einfach, weil fast jeder Haushalt bereits die Voraussetzungen dafür erfüllt. DSL wird über die Telefonleitungen vermittelt und diese sind bekanntlich in fast allen deutschen Haushalten vorhanden. Sie benötigen also keine besondere Steckdose oder ähnliches.

Auch hardwareseitig ist DSL denkbar unkompliziert: Sie benötigen nur einen WLAN-Router und ein Modem. Moderne Router haben das notwendige Modem bereits integriert, sodass Sie lediglich ein Gerät benötigen. Anbieter stellen häufig eine Fritz-Box zur Verfügung, diese sind besonders einfach zu installieren.

Die Installation

Kommt der neue Router per Post zu Ihnen nach Hause, ist die Installation innerhalb weniger Minuten erledigt. Mit wenigen Schritten ist der Ihr Internetanschluss startklar.

1. Router mit der Telefondose verbinden

Haben Sie den neuen (oder alten) Router in den Händen, verbinden Sie diesen mittels TAE-Stecker mit der TAE-Dose. Dies ist die normale Telefondose, mit der Sie auch ein Festnetztelefon verbinden. Eine Seite des Kabels sollte einen großen F-Stecker haben, diese kommt in die Telefondose.

2. Router mit dem Strom verbinden

Das mitgelieferte Netzkabel verbinden Sie nun mit dem Router und der Steckdose, um den Router an das Stromnetz anzuschließen. Möchten Sie den Router nachts ausschalten, kann eine Zeitschaltuhr helfen, die zwischen Steckdose und Netzstecker installiert wird.

3. Router konfigurieren

Sie müssen nun eine Verbindung zwischen einem Endgerät und dem Router herstellen. Das können Sie manuell über die Systemeinstellungen des Geräts machen: Navigieren Sie dazu in die Netzwerkeinstellungen, wählen Sie das neue Netzwerk aus und stellen Sie eine Verbindung her, indem Sie das voreingestellte Netzwerkpasswort aus den mitgelieferten Unterlagen nutzen.

Manche Router haben auch Installations-CDs oder Apps, die die Einrichtung erleichtern. In der Regel sollte aber das Netzwerk ohne Probleme bei den verfügbaren Netzwerken auf Ihrem Endgerät angezeigt werden.

4. WLAN einrichten

Nun sind Sie mit dem Internet verbunden und es muss nur noch das WLAN eingerichtet werden. Über den Browser können Sie in der Regel auf den Router und seine Einstellungen zugreifen; dort ändern Sie Netzwerkname, Passwort und persönliche Einstellungen nach Belieben.

Ihr Internetanschluss ist nun eingerichtet und bereit zum Surfen. Sie können nun all Ihre drahtlosen Geräte mit dem WLAN verbinden und größere Geräte wie Desktop-PCs oder Smart-TVs per Kabel mit dem Internet verbinden.

Haben Sie Interesse an einem günstigeren Internet-Tarif? Wir finden Ihn für Sie! Mit unserem Wechselservice vergleichen wir alle Tarife für Sie und nehmen einen regelmäßigen Wechsel vor. Damit Sie immer im besten Tarif sind.